Vampire Knight The new Beginning

Vampire Knight mal ganz anders. Ihr könnt mit Charakteren aus dem Buch oder eigenen Charakteren spielen.
Wir fangen ganz von vorne an im 1 Jahr der Cross Academy.
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anastasias Zimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Anastasias Zimmer   Di 27 Jul 2010 - 22:29

Die junge Frau hat ein eigenes Zimmer. Selten lässt Nastja jemanden mehrere Stunden in dem Zimmer verbleiben!
Sie hat am Zimmer nichts ändern lassen. Es ist recht geräumig und mit recht vielen Weltkarten bestickt. An der Wand, über ihrem Bett hängt ein großes Bild der Hauptfamilie ihres Clanes, auf dem aber nur sie und ihre Eltern sowie ein gut aussehender Schwarzer junger Mann, der Teufel zusehen sind. Neben dem großen Bild hängen noch viele weitere gerahmte Bilder, manche sind gemalt andere wiederum sind Photoaufnahmen. Neben dem Bett steht von beiden Seiten ein Nachttisch und auf diesem liegt ein Pechschwarzes Buch welches mit einer sehr alten Schrift beschrieben ist. Diese Schrift kann nur noch der Clan der jungen Frau beherrschen und jener wem der Clan alles zu verdanken hat. Es hat 2 Fenster, welche auch beide des Nachts häufig offen stehen. Im Zimmer stehen mehrere Tische, welche übersät mit Briefen, Pergamenten und Schriftrollen sind. An einer Wand befindet sich ein großes Bücherregall. Es hat auch ein eigenes Badezimmer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 9:30

Zero ging die Treppen hoch. Eigentlich waren Jungs hier nicht erwünscht aber zum Glück hatte er ja Sonderrechte so konnte er ohne Probleme hier entlang laufen. Nun stand er vor Anastasias Tür. Eine für ihn viel zu lange Zeit in der sie sich nicht sehen konnten. Dieses wunderschöne Anmutige Gesicht von ihr. Er klopfte ein paar mal an ihre Tür und wartete ungeduldig bis sich diese öffnen würde. Der Tag und die Nacht waren mal wieder ziemlich stressig . Nicht nur das er am Tag geradezu vor den Mädchen flüchten musste, Nein in der Nacht versuchten mal wieder ein paar Vampire sich ihr Blut von Menschen zu holen.
Anastasia schien ziemlich lang zu brauchen bis sie zur Tür kam. Er fragte sich allmählich ob sie überhaupt in ihrem Zimmer war
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 10:07

"hmmm...", meinte die Russin und streckte sich erstmal in ihrem, für ein Person viel zu großem Bett. "Ich spüre immer noch seinen Atem... nicht das ich süchtig nach Zero werde, aber er ist so süß und wir beide...", typisch Mädchen wen sie jemanden hatten. Zero und sie waren ein Paar und ja es fiel dem Mädchen seit kurzem immer schwerer von ihm entfernt zu sein, war sie ja knapp 5 Monate außer Landes gewesen und nun endlich wieder zurück. Natürlich haben sich Zero und Yuki auch ohne sie gut geschlagen, bestimmt, nur wegen des Werhundes, da hatte sie große Bedenken, dem traute sie nämlich nicht über den Weg doch war sie diesem auch noch nicht begegnet. War besser so. In ihrem Zimmer war alles so geblieben wie sie es verlassen hatte, einfach top! Natürlich hatte man hier sauber gemacht, aber dennoch, es war alles an seinem Platz.

Die Dusche war angenehm, nur Schlaf hatte sie kaum gefunden und Lust auf Unterricht hatte sie auch keinen. Wollte sie erstmal Zero treffen, wäre das junge Ding auch am liebsten zu diesem, ins 2.te Stockwerk gegangen um bei diesem zu schlaffen doch hatte man sie in ihr Zimmer gebracht wo sie müde auf dem Bett sofort einschlief, nicht mal Zeit fand um sich auszuziehen. Doch dies hatte sie halt am Tag darauf, heute, nachgeholt und war sofort in der Dusche verschwunden. War schon super ein eigenes Badezimmer. Irgendwie hörte sie etwas wie eine Art klopfen, wickelte sich ein riesiges Badehandtuch um den Leib und ging zur Tür. Irgendwie war sie ganz kribbelig, war das Zero? Sie öffnete die Tür und konnte es nicht fassen! "ZERO!", rief sie freudig seinen Namen und fiel ihm sofort um den Hals. "Ich hab vermisst...", hauchte sie unter Freudentränen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 10:32

Es endlich wieder zu sehen dieses wunderschöne Gesicht das war einfach wunderbar für ihn. Was ihn allerdings ziemlich ins wanken brachte war als sie sich förmlich an ihn schmiss. "Ich habe dich auch vermisst Anastasia:" Er hob sie kurzerhand hoch und verfrachtete sie in ihr Zimmer "Wie ist es dir ergangen meine Liebe ohne dich war es hier so einsam" er strich mit seiner Hand über ihre Wange. Seine Laune stieg nun wieder stetig an: Das Wissen das sie wieder hier ist machte ihn glücklich und er gab ihr auch einen liebevollen wie auch leidenschaftlichen Kuss als Willkommensgeschenk. Dann blickte er zu ihrem Handtuch das sie um ihren Körper geschlungen hatte. Mit dem duschen hättest du doch wirklich noch warten können. Ich hatte heute mehr als anstrengende Stunden und hatte gehofft heute nach so langer Zeit mehr zu sehen als dein bezauberndes Gesicht"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 10:49

Endlich wieder seine Stimme zuhören die ihr Herz höher schlagen lies, seinen bezaubernden Duft einzuatmen, die Nähe und Wärme seines Körpers wahrzunehmen... als dass hatte ihr in diesen 5 Monaten gefällt in denen sie außer Landes gewesen war doch nun war sie wieder mit ihrem Geliebtem Freund vereint und ihr war es egal das er ein Vampir war. Zum Level E, dazu würde sie es nicht kommen lassen, es würde sich immer jemand von den Level A's finden den man dazubringen könnte das Blut mit ihm zuteilen. Sie liebte den Mann und würde alles in ihrer macht stehende tun um diesen bei sich zu behalten. Als der Guardian sie hoch hob und in ihr Zimmer trug schmiegte sie sich an ihn, musste aber kichern als er meinte sie hätte mit dem duschen warten können. "Ich war erst rein und da hast du geklopft, also kannst du gern mit reinkommen. Groß genug für 2 ist die Duschkabine ja, eine Badewanne hab ich auch, alsoooo...", krallte sie die Finger der rechten Hand in seinen Nacken. "Entscheide du wie wir den morgen begrüßen sollen... mein Ritter!", biss sie sich in die eigene Unterlippe und drückte Zero dann einen leidenschaftlichen Kuss auf. "Lass mich dich nähren, du scheinst blässer geworden zu sein, gefällt mir nicht!", seine Küsse waren wie jedes Mal so als würde sie sich vergessen, vorallem wen sie den Blutkuss tat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 11:12

Ach es war doch wirklich erfreulich zu hören das der/die Arbeitstag/nacht ein gutes Ende nahm. Nicht nur das er mit seiner liebsten wieder vereint war, nein nun konnte er auch noch eine Badewanne oder eine Dusche mit seiner liebsten geniessen. "Das du mir auch immer die schwierigen Entscheidungen überlässt. Nun eine schöne Badewanne wäre zugegeben genau nach meinem Geschmack" Als sie erwähnte das er blasser geworden ist blickte er kurz seine Hand an und sagte dann *Tja was soll ich machen ohne dich scheint für mich nicht die Sonne da ist es doch normal das ich blasser werde" meinte er liebevoll zu ihr. Als er sie dann geschickt in einen weiteren Kuss verfing entfernte er ihr dreist das Handtuch. "Ich glaube mit Handtuch lässt es sich schlecht im Wasser aushalten. Er hatte ja schon oft ihren Körper gesehen aber....das war der absolute Wahnsinn. "Komm meine Liebe ich glaube mein Körper ruft nicht nur nach einer Badewanne"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 11:36

Diese schöne Zweisamkeit hatte Anastasia während ihres fernbleiben vermisst. Zero war immer noch so charmant und liebevoll wie dieser es vorher auch gewesen war. Zwar kannten ihn wohl die anderen eher als den grimmigen Zero, doch so war er nicht. Er war ein guter Kerl und sie liebten sich wie sich ein Paar nur lieben kann. "Hmm... ich weiß ich bin ein böses Ding, aber ich bin dein böses Ding!", biss sie ihm spielerisch in die Unterlippe. Tja, Nastja hätte zwar auch die Wanne gewählt, wollte sie ihm körperlich wieder sehr nahe kommen, dazu waren beide ja knapp vor ihrer Abreise gekommen. Hatte sie ihren Flieger auch fast verpasst für kurze, aber sehr innige Liebesspiel mit Zero. Das dieser von keinem anderen getrunken hatte, sich wieder von diesen grässlichen Tabletten ernährte das freute sie, den so bewies er ihr seine Treue und dennoch, er hätte auch Blut trinken können, würde sie ihm halt mit Vergnügen ihre eigene Lebenssaftader anbieten. Hatte sie sich nur wegen ihm sehr gut ernährt um ihm schmackhafter zu werden. "Du bist richtig süß. Ich werd dir gerne was zu trinken geben!"

Kurz kreischte sie auf und verdeckte reflexartig ihre Schamm vor ihm, nahm dann ihre Hände wieder weg und spielte mit einer seiner Haarsträhnen. "Ach wirklich? Es dürstet dich nach mehr als nur der Nähe zu mir?", knabberte sie an seinem Kinn. "Ich freu mich drauf...", dass tat sie wirklich. Sie liebte die Liebesnächte oder die Liebesspiele welche die beiden hin und wieder miteinander hatten, vorallem während oder nachdem wo Zero seinen Blutdurst gestillt hatte. Das erste Mal war mit Schmerzen verbunden worden, aber nun wünschte sie es sich immer das es lange andauerte. Sie freute sich schon auf das gemeinsame Bad. "Deine Klamptten ziehst du die noch hier aus oder erst im Badezimmer?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 6 Jul 2011 - 11:53

Zero würde es nie wagen sie zu hintergehen. Sie wo sie doch immer für ihn da war wenn er kurz davor war zu einem E-Rang zu werden. Außerdem schmeckte ihr Blut unverschähmt gut. Als sie ihm spielerisch in die Unterlippe biss musste er doch leise lachen. Er vermisste ihre spielerische Art sehr "Ich dachte ich wäre hier der Vampir der das Blut des unschuldigen Mädchens raubt" meinte er lachend. Diese Bluttabletten waren wirklich ein Graus. Ein weiterer Grund das er froh war wieder Nastya bei sich zu haben. "Wenn ich das sagen darf du hast deinen Körper wirklich sehr gut gepflegt ich weiß gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll." Als sie zu kreischen begann antwortete er. "Natürlich ,weißt du wie schwer es für einen Mann ist 5 Monate ohne sein Liebe auszukommen. Ich bin zwar nur ein kaltblütiger Killer aber soviel Gefühl besitze ich noch" Er schmiss dann sein Hemd sowie seine anderen Kleidungsstücke einfach auf ihr Bett und gab ihr einen kleinen Klaps auf den Po bevor er seine Hand auf ihre Schulter nahm und mit ihr ins Bad ging
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Do 7 Jul 2011 - 0:41

Anastasia war froh darüber, natürlich hätte Zero sich auch von anderen Menschen nähren könne, doch hätte er dabei mehr als vorsichtig vorgehen müssen. Doch er hatte selbst von Yuki nicht getrunken wo diese ihn vermutlich auch ran gelassen hätte, wusste diese überhaupt das Zero ein Vampir war? Anastasia hasste an sich das Vampirisch Volk doch Zero liebte sie, unbeachtet dessen das dieser ein Vampir war. Bezüglich des Gescmacks ihres Blutes... das könnte die Russin niemals klären wie es für einen Vampir schmeckte, wen aber ihr Liebster sich schon bei manchen Gelegenheiten auf sie warf und von ihr trank, konnte dies doch nur heißen das sie sehr künstlich sein musste. "Hmm.... naja, ich darf doch auch mal Vampir spielen, oder etwa nicht?", meinte sie grinsend und schlang ihre Arme um seinen Hals. "Bist doch der einzige Mann im ganzen Universum dem ich mich jemals hingegeben habe.", kicherte sie. Flüchten vor Zero? Nein das tat sie nicht, weshalb den auch und vorallem unbekleidet? Lieber nicht, wie Zero reagieren würde wen andere ihre Haus sahen wollte sie sich nicht vorstellen, auch wen die Menschen hier an der Schule von den Vampiren verführt waren, so war ihr dies egal, aber den Tod hatte noch keiner der Schüler verdient, konnte sich aber ja alles noch ändern! "Ach echt?", wurde sie rot. "Ich hatte ja auch so meine Freizeit und Vampiren und dummen Menschenmädchen sowie Menschen jungen hatte ich ja nicht nachjagen müssen. Hab mich mal so richtig gehen lassen und dir lieber mich mehr um meinen Körper gekümmert. Wirst nun, ich weiß nicht für wie lange aber bestimmt länger als für 3 Tage dich an mir austoben können. Ich hab einfach zu viel Blut, willst du mich von dem überflüssigem nicht befreien?", raubte sie ihm einen Kuss, knuffte ihn dann aber die Wange. "Wohin du schauen kannst? Stell mich mit dem Rücken zur Wand oder zu einem Spiegel und bleib dann etwas von mir entfernt stehen, wirst meinen ganzen Körper begutachten können...", wurde an sein Kinn gehaucht. "Hmm? Weiß ich das wirklich? Ich glaube ich habe ganz vergessen wie impulsiv und zärtlich zugleich du im Bett bist, aber ich glaube mal du wirst uns beiden gleich großen Genuss bereiten? Ich kann ja nur soviel beitragen das ich dir meine Ader an biete...", schloss sie die Augen. Natürlich wusste sie wie widerlich diese Bluttabletten schmecken, aus Neugier hatte sie ja eine gekostet und sich beinahe erbrochen. Dies war am ersten Tag wo die beiden zusammen gekommen waren.
Das es für ihn dann auch noch schwer gefallen war, die Zeit ohne sie, dass glaubte sie ihm, war ihr nicht anders ergangen. Dann aber musste sie lachen. "Du und kaltblütiger Killer?", schüttelte sie den Kopf. "Du bist der herzensgutteste Mann weit und breit. Ich kenne dich Schatz und du kennst mich, wir können nun wirklich nicht voneinander verdrängen aber...", wurde sie noch eine Spur dunkler im Gesicht. "...wen es endlich klappt, willst du eine Familie mit mir haben? Ich glaub das hatten wir schonmal, aber sag es bitte nochmal Schatz..", bat sie ihn aus verliebten Augen. Sie vertraute ihm und wusste das ihre Liebe zu ihm für die Ewigkeit andauern würde. "Ich bin wie immer von deiner Schönheit erstaunt.", sah sie nicht gerade geniert auf seinen nackten Körper und ging dann gemeinsam mit ihm, den Druck seiner Hände auf den Schultern spürend, ins Bad. Im Badezimmer angekommen nahm sie einen der Schwämme, lies das Wasser in die Badewanne laufen und blickte zu Zero.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Do 7 Jul 2011 - 9:34

Als sie schließlich im Bad waren schloss Zero hinter sich die Türe und blickte zu Anastasia wie sie breit lächelte. Hasste sie doch Vampire wie die Pest und doch jedoch liebte sie einen. Sie ist schon ein merkwürdiges Mädchen aber genau deswegen liebte er sie auch. Er gab zu er verspürte einen wirklich großen Durst und als sie erzählte das sie doch soviel überschüssiges Blut habe musste sich Zero doch über seine Zähne lecken. Als sie ihren Rücken ihm kehrte um das Wasser einlaufen zu lassen legte er sein Kinn auf ihre Schulter "Das hört sich ja nach dem reinsten Festbankett für mich an" Er strich mit seinen Händen über ihre Arme und küsste die Stelle an ihrer Schulter die er meist benutzte um von ihr zu trinken. "ICh hoffe es ist in Ordnung für dich, ich habe ziemlich großen Durst und dein Blut ist soviel besser als diese Tabletten." Das Wasser würde sowieso eine zeitlang brauchen um einzulaufen. Als Nastya ihn nochmal fragte ob er sich vorstellen könne mit ihr eine Familie zu gründen antwortete er ihr "Mein Schatz, nichts würde mich glücklicher machen als dich als Mutter meines Kindes zu sehen und wären wir nicht auf der Academy hätte ich dir deinen Traum am liebsten schon längst erfüllt". Nach diesen Worten versengte er seine Zähne in ihrem Fleisch und trank genüsslich von ihr. //Ihr Blut ist so warm so zart und so süß ich muss mich doch jedesmal überwinden aufzuhören.// Auch wenn es ihm wirklich schwerfiel so löste er nach einer halben Minute seine Zähne wieder von ihr. "Ich danke dir" flüsterte er ihr ins Ohr bevor er ihr einen Kuss auf die Wange gab und sie von hinten im Arm hielt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 20 Jul 2011 - 8:54

Das verlangen, nicht nur körperlich, sondern auch psychisch nach zero, es war so gewaltig. Nicht selten hatte Nastja Sorge sie würde dem Druck nicht mehr stand halten. Sein Atem auf ihrer Haut, so wie ihr Körper kribbelte wen er in der Nähe war und dann Stromschläge durch ihren Körper schoßen wen sich beide berührten. Dieses Gefühl vom Verstanden werden, dass hatte sie wirklich nur bei ihm. So als wären beide füreinander geschaffen. WIe sie ihn doch liebte, unbeachtet dessen das er ein Vampir war! Dieser Mann hier, hinter ihr, war das reinste Glück auf Erden und Glück würden beide noch haben.

"Ich freue mich immer wen ich dir helfen kann. Deinen und den meinigen Durst stillen kann...", sie lies von sich trinken. Was für ein umwerfendes Gefühl. Das tat so unbeschreiblich gut seine Fangzähne durch die Haut dringend zuhaben und wie er dann anfing das Blut zusaugen. Die Hand versank in seinem Hinterschopf. Voller Genuß schloss sie die Augen und lies ihn machen. Damit machte er ihnen beiden großen Genuss. Der Wunsch nach Familie, er würde wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen. "Von sowas lässt du dich aufhalten? Du weißt. Luzifer wird mich nehmen wen es ihm zulange dauert und ich will nur bei dir sein! Mein Bruder lässt sich auch Zeit und ich werde genauso lange leben wie du.", lächelte sie ihn sanft an, lösste die Finger aus sienen Haaren, legte diese im in den Nacken und ging auf Zehenspitzen um diesem ihr Blut von den Lippen zu lecken. "Du bist und bleibst für alle Zeiten der einzige Mann dem ich gewillt bin Kinder zu schenken und willst du wirklich nur bei einem belassen?", kicherte sie verspielt und lösste sich dann von ihm. Danach drehte sie den Wasserhahn zu und stieg schonmal in die Wanne. "Komm zu mir rein mein Schatz.", hauchte sie ihm zärtlich entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 20 Jul 2011 - 9:33

Zero fühlte sich nachdem Genuss von Anastasias Blut um einiges besser. Nun konnte er endlich den wiederlichen Geschmack von billigem Blut vergessen. Es war schön das Nastia endlich wieder da war. Wieder mit ihr vereint zu sein machte ihn unsagbar glücklich. Er würde niemanden so sehr lieben wie sie, absolut niemanden. Zwar hatte sich des öfteren mal etwas zwischen ihm und Yuki angebannt aber er empfand für sie nicht mal halb so viele Gefühle wie er für Anastasia tat.
Als sie ihm gestand das sie jederzeit bereit war von ihm geschwängert zu werden musste Zero leise lachen. Du brauchst dir sicher keine Sorgen zu machen. Niemand wird uns je voneinander trennen. Auch Luzifer wird dies nicht schaffen.
Anastasia schien für ihn die gleichen Gefühle zu haben wie er auch zu ihr hatte. Sie wollten beide dasselbe voneinander. Sie liebten sich beide und wollten aus dieser Liebe ein Kind zeugen.
Schatz lass es uns heute tun. Wenn wir zu Bette sind, lass uns aus unserer Liebe und unserer Leidenschaft zueinander unser erstes Kind zeugen. Inzwischen stieg auch er zu ihr in die Wanne. Er kam mit seinem Kopf näher und ließ mit der Hand Wasser über ihre beiden Köpfe laufen.
Was sagst du? Mein Schatz. Er küsste sie dann innig und legte seine Hand auf ihr Herz. Das Wasser war genau richtig. Schön warm damit beide ein wolliges Gefühl hatten wenn sich ihre Münder berührten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 20 Jul 2011 - 10:01

Und Nastja fühlte sich auch besser nachdem Zero von ihr getrunken hatte. Es war immer wieder solch ein wundervolles Erlebnis. Das etwas zwischen im und Yuki mal beinahe war, dass missfiel ihr, aber sie hielt sich zurück. Die Herzen der beiden waren miteinander verwoben, genauso wie die Schicksale des Vapires Zero und der Hunterin Anastasia neben dem Herzen verwoben waren. "Ich mache mir Sorge. Luzifer kann unberechenbar sein, aber du bist der einzige der wirklich weiß wie es in mir ausschaut.", lächelte sie zu ihm. Das was er sagte lies ihr das Herz in der Brust schneller sagen. "Nichts lieber als das.", hauchste sie ihm entgenen und genoß es wie die Köpfe der beiden aneinander lehnten. Sie war Feuer und Flamme, sie würde ihm mit Freude das erste Kind schenken, wahrlich mit Freude! Seine Lieben auf den ihren zu spühren entlockte ihr ein leises stöhnen. Noch nie hatte sie was gegen den Austausch von Zärtlichkeiten, noch nie! "Komm bitte näher zu mir...", hauchte sie zärtlich in den Kuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 20 Jul 2011 - 10:31

Zero war glücklich. Noch nie war er so glücklich. Nicht nur das Nastia wieder da ist. Nein! Nun würden die beiden heute schließlich ein Kind zeugen. Vater und Mutter werden. Eine glückliche Familie wie im Bilderbuch werden. Während er Nastia mit Küssen überhäufte und sie mit einem Griff um den Rücken in den Arm nahm. Jeder einzelne Körperteil in ihm pulsierte. Das Wissen Vater zu werden ließ ihn richtig in Fahrt kommen. Er wollte ihr heute die schönste Zweisamkeit schenken die sie je hatten. Er strich mit seinen Händen immerwieder über ihren Rücken bis sie schließlich im Wasser verschwanden und Nastyas Hintern im Griff hatten. Ich habe unsere Liebesspiele so vermisst Nastya. Ich will dich sofort und jetzt ich kann einfach nicht mehr warten.
Er blickte ihr dabei tief in ihre lieblichen Augen sein Blick hatte etwas verträumtes liebevoll aber auch zeitgleich etwas kühles.
Ihre beiden Körper waren dicht aneinander gepresst. So konnten sie voneinander den Herzschlag hören, ihre körperlichen Regungen spüren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 20 Jul 2011 - 10:54

Ein richtig in Fahrt kommender Vampir... was gab es beängstigenderes auf der Welt? Scherz bei Seite, es war selbst für die Russin wundervoll erneut so nah ihrem Liebsten sein zu dürfen. Heute war es soweit, würden beiden das erste gemeinsame Kind zeugen. Auch wen sie erst 16 Jahre alt war, sie wusste was sie wollte und vorallem wollte sie mit Zero verbunden sein... für immer! Jede einzelne seiner Berührung, das streichen seines Atems auf ihrer Haut, der Mann an sich war das purste Vergnügen. Er konnte also nicht mehr warten? Sie sah das Feuer in seinen Augen, spürte die Hitze und doch, es war hier unbewuem und wen bestand Gefahr das sie sich nicht im Zaum hielt wen die beiden sich liebten und dank dem Wasser bewutslos wurde. "Nicht hier mein Schatz.", küsste sie ihn zärtlich. "Ihm Bett ist es bequemer und wen habe ich Angst das ich mich vergesse. Mein Feuer tut dir nichts an, nur könnte ich durch das Wasser bewustlos werdne.", biss sie ihm spielerisch in die Unterlippe. Auch sie hatte es vermisst, die Liebe zu ihm blieb in jeder Faser ihres Körpers, ihres Herzen, selbst wen beide weg von einander waren, getrennt durch Meere. So sehnte sie sich nahc uíhm und war nun wieder hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero Kiryu

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.12.10

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Mi 20 Jul 2011 - 11:15

Der Tag schien doch noch ein gutes Ende zu finden. Als Nastya meinte das es hier ein schlechter Ort wäre lachte Zero nur. Nun dann erlaube mir ein weiteres mal deine Sänfte zu sein. Zero fackelte nicht lange er legte die Schenkel der Hunterin einfach um seine Hüfte und hob sie vom Gesäß an nach oben. Der Ausstieg aus der Badewanne war ein wenig schwierig dar sie nicht sooooo groß war. Aber Zero wäre ja nicht Zero würde er dies nicht schaffen und das tat er auch. Sie küssend schriet er mit ihr vom Bad aus zu ihrem Bett. Das die beiden noch nass waren war das interessierte Zero nicht sonderlich. Seine Gedanken kreisten sich nur um sie. Auf dem Bett kniend legte er sie dann sanft auf dem weichen Polster ab. Dar er ein Gentlemen war stand seine Liebe an erster Stelle so war zuerst sie dran. Er küsste sie vom Mund weg über ihre Brüste bis er schließlich ganz unten landete wo er sie dann Oral befriedigte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Rjurikova
Fire Goddess
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 26
Ort : Kierspe

BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   Do 21 Jul 2011 - 3:48

Anastasia lachte sanft auf. "Na wer von uns beiden wohl zulezt lacht, hmm?", meinte sie grinsend und hielt sich sofort an ihm fest. Sie lies sich sehr gerne von ihm tragen, bei niemand anderem als wie bei ihm war es immer so ein schönes Gefühl wen er sie trug. "Gerne...", hauchte sie ihm an die Lippen und bettete ihren Kopf auf seiner rechten Schulter und lies sich zum Bett tragen. Dort angekommen krümmte sie den Rücken je tiefer Zero mit seinen Liebkosungen gelang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anastasias Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Anastasias Zimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Knight The new Beginning :: Cross Academy :: Haus Sonne :: 1.Stockwerk-
Gehe zu: